Nachhaltigkeit – Grundschüler bauen ein Insektenhotel

Weselberg. Das Thema Nachhaltigkeit begleitete die Grundschüler der
Grundschule Weselberg schon seit Beginn des Schuljahres im Herbst 2020.
Da wurden auf einem Gemeindegrundstück „Im Goldbachtal“ schon Bäumchen
gepflanzt. Bei einem Wandertag im Frühjahr diesen Jahres ging es dann zu
der Streuobstwiese auf dem „Gemähten“. Da wurden Obstbäume gepflanzt.
Jetzt, Anfang November machten sich die Schülerinnen und Schüler der
Grundschule Weselberg zusammen mit ihren Lehrerinnen und dem
Vorsitzenden der Forstbetriebsgemeinschaft Sickinger Höhe e.V. Andreas
Schmitt erneut auf den Weg zur Obstwiese bei den Windrädern in
Weselberg.

Heute stand der Bau des Insektenhotels auf dem Programm. Die
Vorbereitungen waren getroffen: Vier Eichenstämme stellen die Abgrenzung
des Insektenhotels dar. Die erste Schicht aus Sandsteinen wurde von den
Kindern und Herrn Schmitt fachgerecht aufgesetzt. Der Grundstein ist
gelegt. Dabei lernten die Kinder, wer sich in den Sandsteinen zukünftig
aufhalten wird: Erdkröten, Marder, Blindschleiche, Ringelnatter,
Eidechsen, Mauswiesel und vielleicht sogar Igel. Herr Schmitt berichtete
den Kindern von seiner Begegnung mit den Wildkatzen, die Kinder
lauschten ganz gespannt.

Außerdem durften die Kinder noch zwei Obstbäume pflanzen, die vom
Naturschutzbund NABU gespendet wurden. Die Kinder haben erfahren, dass
die Wurzeln von den Mäusen abgefressen werden können und deswegen einen
Schutz benötigen. Nun den Baum in das Pflanzloch setzten, noch mit Erde
auffüllen und fest andrücken. Weiterhin muss auch jeder Baumstamm
geschützt werden, damit die Rehe sich nicht daran reiben, erklärt Herr
Schmitt.

Zum Schluss spielten und tobten die Kinder auf der Wiese, bevor alle
wieder zurück zur Schule wanderten.
Im kommenden Jahr wird das Insektenhotel weiter gebaut, darauf freuen
sich alle sehr. Ein erlebnisreicher Ausflug ging zu Ende.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.